Living in Kork

davLiving in Kork fertigt tolle Produkte aus einem außergewöhnlichen Material an. Der natürliche Rohstoff Kork ist vielseitiger einzusetzen als man denkt. Im Alltag begegnet man Kork höchstens in Weinflaschen – doch Melanie, die Schöpferin des Labels, wird uns auf dem SCHWARZMARKT beweisen, das Kork noch viel mehr kann als Wein zu versiegeln. Jetzt erklärt sie uns in einem kurzen Interview schon mal, was sie dazu bewegt hat ihr eigenes Label zu gründen und warum ausgerechnet Portugal ihre größte Inspirationsquelle ist.

Hardfacts: Wer bist du, wie alt bist du, was machst du? Hallo ich heiße Melanie Pires Marques und bin Gründerin des Labels Living in Kork das es nun seit mehr als 2,5 Jahren gibt. Seit meiner Geburt lebe in dem schönen Frankenland in der Stadt Erlangen.

Wie bist du auf deine korkige Gründeridee gekommen? Nach 13 Jahren im Einkauf eines der größten Unternehmen in Franken war es für mich an der Zeit neue Wege zu gehen. Irgendwann kommt der Punkt im Leben wo man entweder stehen bleibt und sich zufrieden allem hingibt oder sich neuen Herausforderungen widmet und komplett neu durchstartet. Das Thema Nachhaltigkeit und Ökologie beschäftigt mich schon sehr lange und hat mich auch immer wieder inspiriert mein eigenes Label zu Gründen. Korkmode war schon lange in meinem Fokus und ich habe mich auch schon seit Jahren mit diesem Rohstoff, dem Land Portugal und der Herstellung auseinandergesetzt und beschäftigt.

Wie wird deine Mode hergestellt? Meine Leidenschaft zu Portugal, Mode und Accessoires führten mich immer mehr in den Bereich Herstellung, Handel und Vertrieb mit ökologischer Mode aus Kork. Bei unseren Recherchen haben wir 2014 einen tollen Familienbetrieb kennengelernt, der seit 28 Jahren Korkprodukte herstellt. Seit Ende 2017 stellen wir unseren Schmuck und Accessoires in Eigenproduktion her. So können wir noch besser auf Kundenwünsche und Größen eingehen.

Weshalb die Liebe zu Portugal? Wer selbst einmal in Portugal Urlaub machen durfte, wird dieses Land lieben und auch seine Produkte. Die Menschen, Natur und Umgebung sind immer einen Besuch wert und genau aus diesem Grund fahren wir jedes Jahr im August für mehrere Wochen nach Portugal. So können wir unseren Betrieb besuchen und gleichzeitig Urlaub machen.

Was war dein erstes selbst designtes Stück? Ein mitwachsender Ring aus Kork mit Marmorperlen. Mitwachsen heißt der Ring ist verstellbar und passt auf jeden Finger. Dieser Ring wurde ein absoluter Dauerbrenner und ziemlich schnell ausverkauft. Wir arbeiten daran die Teile wieder zu bekommen.

Deine Mission? Mode und Accessoires sind Dinge die uns täglich begleiten. Doch leider zählt noch oft das Motto „Masse statt Klasse“ zum Leid von Natur und Tier. Nachhaltigkeit und das Gefühl für unsere Umwelt, das möchten wir durch unsere Korkprodukte wieder ein Stückchen mehr vermitteln.

Wo oder von wem schöpfst du Inspiration? Portugal ist ein sehr kreatives Land. Ich lasse mich gerne vom Land und den Leuten inspirieren.

Das Beste daran, sein eigener Chef zu sein? Eigene Entscheidungen treffen zu können und alle Tätigkeiten für sich selber zu machen. Die Freude und positiven Rückmeldungen der Kunden als Bestätigung zu ernten.

Dein Lieblingssprichwort? „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ Konfuzius

Was wird dein nächstes großes Ding? Ab dem 01.03.2018 eröffnen wir unseren ersten Korkladen direkt in Erlangen „Neue Strasse 26“ (nähe Theaterplatz). Dort kann man sich als Kunde ein Korkarmband „TO GO“ zusammen stellen lassen. Reinkommen, aussuchen, zusammenstellen, mitnehmen und freuen. Außerdem wird es noch viele neue Yoga Artikel und Matten im Programm geben. Es gibt wenig, was Kork nicht kann!

Einen Rat, den du gerne deinem früheren Ich geben würdest? Danke, es waren immer die richtigen Entscheidungen!

Living in Kork
Melanie Pires Marques
Neue Straße 26, 91054 Erlangen
Tel.: 09131 5315363
info@living-in-kork.de
www.living-in-kork.de

schwarzmarkt_1
schwarzmarkt_2
schwarzmarkt_4